Spielbericht: FC Türk Gücü Erding – TSV Erding 2:1

9. August 2021
FC Erding Herren

Zum Saisonauftakt empfing der FC Erding den ambitionierten Stadtrivalen FC Türk Gücü im heimischen Stadion, jedoch war das Heimrecht beim Gegner. Die taktische Ausrichtung der Ostermair Elf war früh zu erkennen, eine geordnete Defensive war die vorrangige Vorgabe.

In der ersten Halbzeit wurde der Erdinger Torwart, Marc Marescu, lediglich einmal ernsthaft geprüft als auf einmal Kaan Cay seitlich allein aufs Tor zulief. Diesen Versuch konnte er aber stark vereiteln. Der Plan hinten gutstehen und vorne Nadelstiche setzen hätte in der 43. Min voll auf gehen können. Attila Lanzendorfen wurde sehenswert freigespielt, tanzte selbst noch zwei Gegenspieler aus, lediglich beim Abschluss in aussichtsreicher Position verzog dieser knapp über das Tor. Mit einem 0:0 und starker kämpferischer Leistung ging man in die Halbzeit.

Kurz nach der Halbzeit wurde die Erdinger Hintermannschaft mit einem einfachen 30m Pass überspielt, wobei Bujar das 1:0 markierte. Die beste Chance auf den Ausgleich hatte der eingewechselte Tommy Frieß, der auf schöne Hereingabe alleinstehend am exzellent Haltenden Keeper der Türken scheiterte. Im Gegenzug bekam man einen unberechtigten Elfer, den Torjäger Kaan Cay, zum 2:0 verwandelte. Mit viel Moral konnte man in der 77. Min den Anschlusstreffer erzielen, Kohlmann Dan behauptete sich im 16er stark und konnte auf den Co- Spielertrainer Ludwig Scheidl ablegen, der aus 16m mit dem Aussenrist ins rechte untere Eck abschloss und auf 2:1 verkürzen konnte. Danach war die Partie völlig offen auf beiden Seiten ergaben sich nun gute Möglichkeiten. Ludwig Scheidl wurde in der 88. Min mit Gelb Rot nach einem Foulspiel vom Platz gestellt. Selbst danach hatte Lanzendorfen, nochmal die Chance nach Hereingabe von Frieß das Ergebnis zu egalisieren.

1.MANNSCHAFT NEWS